Buchvorstellung

Drucken
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

 Cover

I N F O R M AT I O N

Birgit Ohlsen

„Heimat“ im Exilwerk von Anna Seghers

(Literaturwissenschaft, Band 63)

208 S., 29,80 €, kart., ISBN 978-3-7329-0342-9

Zum Inhalt

Die Pole „Heimat“ und „Exil“ sind für das Verständnis von Anna Seghers’ Werk entscheidend.

Ins Exil drängte sie 1933 die Verfolgung durch die Nationalsozialisten. Als Jüdin, Intellektuelle und überzeugte Kommunistin steht sie exemplarisch für zahlreiche Schriftsteller, die in dieser Zeit unfreiwillig emigrierten. Ihr Weg führte sie von der Schweiz über Frankreich und die Vereinigten Staaten bis nach Mexiko. Die Werke Das siebte Kreuz, Transit und Der Ausflug der toten Mädchen markieren die Stationen dieses Weges ebenso wie etliche Reden und Aufsätze (z.B. Vaterlandsliebe und Deutschland und wir).

Birgit Ohlsen zeigt, wie sich Anna Seghers’ Heimatbegriff in diesen Jahren gewandelt hat. Die Aspekte dieses Wandels erklärt sie in sechs Thesen, die sie mit zahlreichen Belegen aus den einschlägigen Texten stützt.

Zur Autorin

Birgit Ohlsen, M.A., studierte Neuere und Ältere Deutsche Philologie sowie Romanistische Literaturwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Sie lebt als freie Autorin in ihrer Wahlheimat Berlin.

www.friededenhuetten.de

Fachgebiete

Literaturwissenschaft,Germanistik